Ani Menua

© Helena Melikov

© Helena Melikov

Ani Menua (1983) absolvierte 2011 das Studium der Philosophie, Allgemeinen und Vergleichenden Literaturwissenschaft und Slavischer Philologie an der Johannes Gutenberg-Universität in Mainz. Seit 2012 lebt und arbeitet sie in Berlin. Im Ergebnis ihrer Deutsch-Armenischen Studien erschien 2018 die deutsche Erstübersetzung des Kommentars zu Aristoteles‘ Analytik des Philosophen David Anhacht, die anschließend u. a.  in die Bibliothek der Wiener Mechitaristen Kongregation und der Calouste Gulbenkian Foundation in Lissabon aufgenommen wurde. 

Ani Menua ist Philosophin, Schriftstellerin und Mitherausgeberin bei Kocmoc Publishing Space. Gemeinsam mit Helena Melikov veröffentlichte sie das Lyrik- und Prosaband „LOST AND FOUND“, das die Idee der LOST AND FOUND – Communitiy in die Welt des Prints übersetzt. Das Ziel ihrer Arbeit ist es Verbindungen in den Sphären der Philosophie, Kunst und Literatur aufzuspüren, die leicht zu übersehen sind oder neue zu schaffen, wenn sie fehlen.

Blog

Instagram


Veröffentlichungen von Ani Menua

Buch – LOST AND FOUND
Schnellansicht
Magazin – DBR #1
Schnellansicht